Social Media Wirkung

Dieser Eintrag befasst sich mit der Social Media Wirkung im Sinn der Klassifizierung der Wirkungsweise.
Definition Social Media Wirkung

Der Begriff Social Media Wirkung fasst die Arten der Einwirkung über Social Media auf die Einstellung und das Verhalten von Social Media Usern zusammen. Er ist also ein Oberbegriff für die Arten der Einflussnahme über Social Media. Die Social Media Wirkung kann aus unterschiedlichen Wirkungsformaten entstehen – über eine Einzelwirkung oder über das zusammenwirken verschiedener Formate und Inhalte.

Die Social Media Wirkungsformate

Die einzelnen Social Media Wirkungsformate finden Sie in den jeweiligen Wikieinträgen behandelt.

  • Netzwerkeffekt: hier entsteht die Wirkung daraus, das sich viele Social Media User an einem Dienst beteiligen, Teil einer Gemeinschaft sind oder Inhalte und hier insbesondere Erfahrungen bereitstellen und dadurch die Gemeinschaft oder Wissen und Inhalte durch die Anzahl der User wertvoller oder umfassender werden als vergleichbare Alternativen.
  • Information: die Wirkung entsteht durch Inhalte die in einem Sender-Empfänger-Verhältnis in Social Media verbreitet werden, oder durch Reaktion auf diese Inhalte. Darunter verstehen wir die Wirkung die durch Wissen und Erkenntnis beim Empfänger ausgelöst wird. Das kann die Information sein, die das Verhalten von Usern im allgemeinen oder bei der Einschätzung, Bewertung oder Nutzung von Leistungen beeinflusst. Oder das Wissen, das aus einer Reaktion auf Inhalte entsteht, wenn z. B. Unternehmen aufgrund der Reaktion oder der Nutzung von Inhalten Erkenntnisse über ihren Markt im allgemeinen oder User im speziellen gewinnen.
  • Sozialer Kontext: die Wirkung des sozialen Kontext beruht auf dem Einfluss, den andere User durch direktes Feedback, eigene Erfahrungen, Einstellungen und Bewertungen auf die Einstellungen und das Verhalten eines Social Media Users auswirken. Der soziale Kontext umfasst vor allem den Kreis der vernetzten Social Media User, aber die Wirkung ist nicht ausschließlich auf diesen begrenzt. Jeder Inhalt in Social Media, jede Erfahrung, jede Empfehlung die der Social Media User zu einer Sache wahrnimmt, bildet den sozialen Kontext dieser Sache. Sozialer Kontext beinhaltet Sender-Empfänger-Kommunikation und den Dialog.
  • Kommunikation: die Wirkung basiert auf dem direkten Austausch zwischen Unternehmen und Usern oder zwischen Usern.
  • UserNutzen: wir wirken auf das Verhalten der Social Media User durch einen Nutzen ein, den wir in Social Media für den Social Media User schaffen. Dieser Nutzen soll geeignet sein, die Akzeptanz und Nutzung unseres Social Media Angebots zu sichern und möglichst auch über den Nutzer hinaus auszustrahlen.
  • Motivation: wir nützen Motivationen um das Verhalten von Social Media Usern zu beeinflussen – sowohl durch direkte Motivation des Unternehmens, als auch durch Motivation über den sozialen Kontext.
  • Partizipation: die Wirkung der Beteiligung basiert auf dem darin ausgedrückten Engagement eines Users und die Auswirkung dieser Beteiligung für den User. Beteiligung ist ein aktiver Ausdruck und  eine sichtbare Bestätigung für ein Engagement für eine Sache. Sie trägt damit auch zum sozialen Kontext dieser Sache bei und ist eine besonders intensive und überzeugende Empfehlung für diese Sache (Empfehlungswirkung).
Bedeutung der Social Media Wirkung

Die Social Media Wirkung fasst die unterschiedlichen Arten der Wirkung von Social Media (für Unternehmen) zusammen und beschreibt damit einen Kern der Nutzung von Social Media und hier vor allem wie über Social Media Einfluss genommen werden kann. Social Media Wirkung findet in jeder Kommunikation und Information in Social Media und in jedem Social Media Nutzungsformat statt.

Social Media Wirkung im pbsm

Die Nutzung der Social Media Wirkung im potenzialbasierten Strategiemodell für Social Media wird im Thema Social Media Wirkung im Kapitel Social Media Leistungspotenzial behandelt. Die Social Media Wirkung findet sich in allen Bereichen des potenzialbasierten Strategiemodells für Social Media vom Social Media Leistungspotenzial bis hin zu den Social Media Strategiebestandteilen.

Die Social Media Wirkung in den Prozessen des potenzialbasierten Strategiemodells: