Wettbewerb in Social Media

Definition

Wettbewerb in Social Media findet in Form eines Wettbewerbs um Aufmerksamkeit (Aufmerksamkeitswettbewerber) und in Form eines Leistungswettbewerb (Leistungswettbewerber) statt.

Bedeutung

Der Wettbewerb in Social Media definiert Anforderungen an das Leistungsvermögen unserer Strategie. Vernachlässigen wir diese Anforderungen ist es wahrscheinlich, das die Wettbewerbsfähigkeit unserer Social Media Strategie leidet und damit auch der Beitrag von Social Media zum Unternehmenserfolg hinter den Möglichkeiten zurück bleibt.

 

Anwendung im pbsm

Das Thema Wettbewerb und die Wettbewerbssituation mit ihren Auswirkungen auf die Social Media Strategieentwicklung hat innerhalb des pbsm ein eigenes Kapital, das Sie hier finden. Die Anforderungen an die Social Media Strategie als einer der wichtigsten Quellen der Social Media Strategie sichert als Benchmark behandelt die Wettbewerbsfähigkeit der Strategie.

In der Strategiedefinition Wettbewerb –  also der Definition der Inhalte der Social Media Strategie die den Wettbewerb betreffen – ist der Wettbewerb ein Prozess innerhalb des mehrstufigen Verfahrens mit dem wir unsere Social Media Strategie festlegen. Wir definieren im Prozess Wettbewerb die Anforderungen an die Wettbewerbsfähigkeit unserer Social Media Strategie auf der Basis der Wettbewerbssituation und der Social Media Affinität unserer Märkte. Damit leistet der Wettbewerb sowohl einen Input in den Strategieprozess und dient zugleich als Benchmark für die Beurteilung einer definierten Strategie.

Die Wettbewerbsfähigkeit der Social Media Strategie wird zudem im Strategiebestandteil Wettbewerb zusammen gefasst. Dieser Strategiebestandteil erlaubt einen schnellen und kompakten Blick auf die Ursachen und Strukturen der Wettbewerbsfähigkeit unserer Social Media Strategie und ermöglicht damit die schnellere Einschätzung von Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit unserer Social Media Strategie.