Social Media Affinität

Definition von Social Media Affinität

Social Media Affinität drückt die Bereitschaft von Märkten, Bedürfnissen, Themen, Marken, Leistungen oder Problemen aus, auf Social Media zu reagieren oder sich davon beeinflussen zu lassen.

Die Social Media Affinität definiert damit den Rahmen innerhalb dessen wir mit Social Media Märkte beeinflussen können. Darüber hinaus gibt die Social Media Affinität Hinweise für die Social Media Strategieentwicklung. Sie zeigt uns an in welchen Fällen wir unsere Social Media Strategie direkt auf die Themen des Marktes ausrichten können oder in welchen Fällen wir besser einen Umweg über andere Themen wählen sollten.

Bedeutung der Social Media Affinität

Social Media Affinität beschreibt den Rahmen, in dem Social Media für die Beeinflussung von Märkten über die darin handelnden Personen genutzt werden kann und hat deshalb eine umfassende, alle Elemente der Social Media Strategieentwicklung beeinflußende Bedeutung. Die Social Media Affinität ist eine der fundamentalen Grundlagen des potenzialbasierten Strategiemodells mit direkten und umfassenden Auswirkungen auf die anderen Grundpfeiler der Methode (Geschäftsmodell, Wettbewerb, Wachstum). Sie definiert zudem, welche Nutzungsformate des Social Media Leistungspotenzials eingesetzt werden können, definiert also das in einer konkreten Situation verfügbare Social Media Leistungspotenzial.

Anwendung der Social Media Affinität im pbsm

Social Media Affinität wird in einem eigenständigen Modul des potenzialbasierten Strategiemodells für Social Media behandelt. Als Einflußgröße findet es sich in der Entwicklung von Strategieoptionen und beeinflußt die Inhalte von Strategiebestandteilen.

Social Media Affinität bezieht sich immer auf ein Element und drückt aus, wie weit dieses Element durch Social Media beeinflussbar oder gestaltbar erscheint, also wie weit wir Social Media einsetzen können, um in diesem Element – über Social Media – Wirkung zu erzielen.

Links pbsm

Themen

Links Wikipedia